Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Fahrerlaubnis auf Probe (Probezeit)

Hast Du Deine Fahrerlaubnis erhalten, musst Du Dich vorerst im Straßenverkehr bewähren. In dieser "Probezeit", welche 2 Jahre gilt, werden Verstöße schärfer geahndet. Du musst allerdings nur ein Mal eine Probezeit im Straßenverkehr durchlaufen. Hast Du also beispielsweise schein einen Führerschein einer anderen klasse seit 2 Jahren, hast Du auch nach Absolvieren einer anderen Klasse keine Probezeit mehr.

Verstöße während der Probezeit

Die Verstöße werden in zwei Kataloge unterteilt (Katalog A und Katalog B). Gerade Verstöße, die zum katalog A gehören, können Dir viele Punkte, Strafen einbringen oder Dich hohe Bußgelder bis hin den Entzug der Fahrerlaubnis kosten. Wir haben hier einmal ein paar Verstöße aufgelistet:

Katalog A (schwerwiegende Verstöße mit direkter Gefährdung)

  • Unfallflucht
  • unterlassene Hilfeleistung
  • Nötigung
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • Trunkenheit am Steuer
  • fahrlässige Tötung oder Körperverletzung
  • Verstöße gegen das Rechtsfahrgebot (Geisterfahren)
  • stark überhöhte Geschwindigkeit (+ >21 km/h)
  • mangelnder Sicherheitsabstand
  • falsches Überholen
  • falsches Abbiegen
  • Fahren unter Drogeneinfluss
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Benutzung unzulässiger und / oder unversicherter Fahrzeuge
  • verbotene Fahrgastbeförderung
  • unerlaubtes Wenden oder Rückwärtsfahren
  • falsches Verhalten an Bahnübergängen, öffentlichen Verkehrsmitteln und Schulbussen oder Zebrastreifen
  • falsches Verhalten an Ampeln oder Stopp-Schild oder Haltezeichen von Polizeibeamten
  • Missachten der Vorfahrtsregeln

Katalog B (weniger schwerwiegende Verstöße)

  • Unbefugte Benutzung eines Kraftfahrzeuges
  • Telefonieren mit einem Mobiltelefon ohne Freisprecheinrichtung
  • Gefährdung oder Behinderung von Fußgängern und / oder Radfahrern beim abbiegen
  • Gefährdung oder Behinderung von Personen in Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel
  • Kennzeichenmissbrauch
  • ungenügendes Absichern eines liegengebliebenen Fahrzeuges mit Gefährdung anderer
  • Termin zur Haupt- oder Abgasuntersuchung mehr als 8 Monate überziehen
  • Mit abgefahrenen Reifen fahren
  • Gefährdung oder Behinderung von Schulkindern an einem haltenden Schulbus
  • Behinderung von Beamten

 

Google+